Aktuell

Jun. 200712

Wirtschaftsbeziehungen mit Japan angebahnt
bio pin-Innovationen jetzt auch in Japan

				Inhaber Barend Jan Palm, die Geschäftsführer Ralf Holtgrefe und  Dr.-Ing. Reinhard Ostermann, Geschäftsführer Tatara (Sunstar Engineering Tokio), Vertriebsleiter Sunstar Deutschland Hoof  und Projektmanagerin Dana Doerks.

Jever / Tokio Der Inhaber Barend Jan Palm des weltweit agierenden Naturfarbenhersteller bio pin (www.biopin.com) mit Sitz in Jever und seine beiden Geschäftsführer Ralf Holtgrefe und Dr.-Ing. Reinhard Ostermann führten sehr enge Gespräche über den Ausbau von Wirtschaftskontakten mit dem japanischen Geschäftsführer Tatara von Sunstar Engineering Tokio, Vertriebsleiter Hoof von Sunstar Deutschland und bio pin - Projektmanagerin Dana Doerks (Im Bild v.l.n.r.). Geplant ist zukünftig eine Generalvertretung für innovative bio pin - Produkte in Japan. In Zeiten verschärften Wettbewerbs auch gegenüber Online- und Direktvertriebskanälen setzt bio pin einen weiteren Schritt in Richtung unterstützende Vertriebsmodelle in Asien, die sowohl den Kunden als auch mittlere und kleine Unternehmen von den bio pin-Vertriebskanälen profitieren lassen.

Auch in Japan sollen die Kunden über das Internet einen schnellen Zugriff auf die bio pin - Produkte erhalten, da die bio pin - Geschäftsleitung vor allem auf die Kombination von stationärem Handel und Online-Handel setzt. Im Internet, das weltweit als wichtige und kreative Präsentationsplattform für den Kunden gilt, ermöglicht der bio pin - Internetshop die komfortable Bestellung von qualitativ hochwertigen bio pin-Produkten, die dazu beitragen, die Umwelt zu entlasten und die Gesundheit der Anwender zu schonen.

Im Fokus