Aktuell

Nov. 200617

biopin-Produkte jetzt auch in Bulgarien
Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt begrüßt neue Geschäftskontakte.

Geschäftsführer Ralf Holtgrefe, General Manager Dr.-Ing. Reinhard Ostermann, Inhaber bio pin Jan Barend Palm, Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt, Generalvertreter Ivan Ivanov, Leiter Kundenservice Jochen Behrend, Filip Ivanov jun. und Felix Vetter.

Jever/Sofia Europas größter Hersteller von Naturfarben und –bindemitteln biopin mit Sitz in Jever bietet zukünftig über eine Generalvertretung in Bulgarien seine innovativen Produkte an.

In Zeiten verschärften Wettbewerbs auch gegenüber Online- und Direktvertriebskanälen setzt bio pin einen weiteren Schritt in Richtung unterstützende Vertriebsmodelle in Europa, die sowohl den Kunden als auch mittlere und kleine Unternehmen von den bio pin-Vertriebskanälen profitieren lassen.

Die Republik Bulgarien im Südosten Europas hat 8,5 Mio. Einwohner und wird ab 2007 der Europäischen Union (EU) angehören, was zu einer wirtschaftlichen Erholung des Landes nach den Beeinträchtigungen durch den Kosovokrieg führen wird. Das Unternehmen bio pin erwartet in Bulgarien einen viel versprechenden Markt, zumal bekannte deutsche Industrieunternehmen aus der Möbelindustrie in dieses aufstrebende Land expandieren und die qualitativ hochwertigen bio pin-Anstrichmittel aus pflanzlichen und mineralischen Grundstoffen vor Ort vermehrt nachfragen. Schließlich gelten zukünftig auch in Bulgarien die hohen EU-Anforderungen für bio pin-Produkte.

In Bulgarien werden die Kunden auch über das Internet einen schnelleren Zugriff auf die bio pin-Produkte erhalten. Deshalb setzt die bio pin-Geschäftsleitung vor allem auf die Kombination von stationärem Handel und Online-Handel. Im Internet, das weltweit als wichtige und kreative Präsentationsplattform für den Kunden gilt, werden die technischen Innovationen von bio pin vorgestellt und der Kunde kann über das Internet bei bio pin direkt einkaufen.

Der bio pin Internetshop ermöglicht die komfortable Bestellung von qualitativ hochwertigen bio pin-Produkten, die dazu beitragen, die Umwelt zu entlasten und die Gesundheit der Anwender zu schonen.

Der bulgarische Verbraucher setzt verstärkt auf gesundheitsverträgliche Naturfarben. Deshalb bietet bio pin Produkte an, die mit dem europäischen Qualitätszeichen „natureplus“ ausgezeichnet sind, denn nur sie erfüllen die strengen Normen des von Industrie, Umwelt- und Verbraucherverbänden initiierten und vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderten Zertifikats.

Alle innovativen Produkte des Naturfarbenherstellers biopin werden kontinuierlich zum Wohle des Verbrauchers und der Umwelt weiterentwickelt und nach den streng kontrollierten Standards der EU-Verordnungen hergestellt.

Nach der Vertragsunterzeichnung des bulgarischen Generalvertreters mit der bio pin-Geschäftsleitung gratulierte Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt und wünschte dem Unternehmen viel Erfolg in dem immer größer und wirtschaftlich attraktiver werdenden Europa.

Im Fokus