Aktuell

Aug. 20095

Barend Jan Palm, Geschäftsführender Gesellschafter biopin Naturfarben GmbH Jever im Gespräch mit Heinrich Peter Sondermann, Leitender Direktor des Marinearsenals Wilhelmshaven (v.l.n.r.).

Maritime Farben beim Marinearsenal und BWB vorgestellt

Jever Der Naturfarbenhersteller bio pin (www.biopin.de) mit Sitz in Jever hat seine qualitativ hochwertigen Beschichtungssysteme für Marineschiffe beim Marinearsenal Wilhelmshaven und beim BWB Koblenz vorgestellt und die neuen, innovativen „Barend Palm-Produkt“ ‚biopin Marine Eisenglimmerfarbe’, ‚biopin Marine Zinkstaubfarbe’ und ‚biopin Marine Lackfarbe’ sind von der Wehrtechnischen Dienststelle für Schiffe und Marinewaffen, Maritime Technologie und Forschung (WTD 71) in Eckernförde für den Fundus der Marinebeschichtungssysteme vorgemerkt worden, um jederzeit auf eine Anwendung bei anstehenden Projekten zu reagieren. Bei anstehenden Projekten werden die Werften projektbezogene Beschichtungspläne erarbeiten und zur Zulassung einreichen.

Das Konzept des erfolgreichen Unternehmens bio pin basiert auf ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein insbesondere bei der traditionellen wie auch modernen Herstellung von Farben und Lacken, Kompetenz bei der Sortimentsgestaltung und Beratung, ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis der Produkte und Qualität zum Schutz der Umwelt sowie auf Problem- und Paketlösungen zum Nutzen der Kunden. Qualifiziertes Personal, Serviceleistungen und das Schaffen von Synergieeffekten, die auf emotionalisierter Warenpräsentation und Marktinszenierung basieren, sind weitere Erfolgsfaktoren.

Der Umweltschutz und die darauf ausgerichtete Gesetzgebung fordern eine Emissionsreduzierung der in Anstrichstoffen enthaltenen organischen Lösemittel und Verdünner. Die wasserverdünnbaren, praxistauglichen Lacke der „Barend Palm-Produkte“ halten die vom Bundesumweltamt festgelegten Grenzwerte ein und unterschreiten sie sogar. Zuverlässiger Oberflächenschutz ist ein wesentliches Element des Wert- und Funktionserhalts von Schiffen, Waffen und technisches Gerät und in Anbetracht der langen Nutzungsdauer von Schiffen kommt auch der Instandsetzung des Oberflächenschutzes eine sehr hohe Bedeutung zu. Die militärische Nutzung stellt besonders hohe Anforderungen an den Korrosionsschutz der Grundierungen, an Farbe und Glanzgrat der Decklacke sowie an die chemische und Beständigkeit des Decklacks.

Die wasserverdünnbaren Decklacke der „Barend Palm-Produktreihe“ besitzen auf lösungsmittelhaltiger Grundierung sehr gute Eigenschaften bezüglich des Korrosionsschutzes und erfüllen in vollem Umfang die militärischen Anforderungen und senken die Nutzungskosten erheblich.

Im Fokus